.
G A I A S   S P I R I T
Evolutionäre Spiritualität zum
Menschheitserwachen
als Gehirn der Erde

Startseite     Initiationen     Veranstaltungen    Krisenberatung
Gebete
   Infotexte     Kontakt      Spenden      . English


SCHWARZMAGIE HEILEN
Wie Mensch finstere Kriegskultur durch
lichte Herzenskultur ersetzen kann


    Alle grossen heutigen Zivilisationen sind auf schwarzer Magie gegründet. Schwarze Magie ist uralte Jagd- und Kriegsmagie. Sie diente ursprünglich dazu, über mentale, emotionale oder physische Techniken kurzfristig das Herz zu verschliessen und aus der Alleinheit zu fallen, um eine Jagdbeute töten zu können oder sich tierischer oder menschlicher Feinde zu erwehren. Danach fand die weissmagische Rückkehr ins Herz statt, um sich wieder innig mit Land und Leuten zu verbünden. Als der Krieg allerdings mit zunehmender Bevölkerungsdichte zum Normalzustand wurde, wurde Schwarzmagie chronisch und diente nun dazu, dauerhafte Feindbilder aufrecht zu erhalten, sich ausserdem die ehemalige Jagdbeute als tierische Sklaven zu halten, dies als Eroberer auch mit erbeuteten menschlichen Bevölkerungen zu tun und letztlich ganze Landschaften parasitär vom Paradies zur Wüste totalauszubeuten. Alle grossen Hochreligionen wurden auf der Heiligsprechung entsprechender schwarzmagischer Techniken gegründet. Das Christentum etwa ist eine Erfindung der imperialen römischen Adelselite, um das Volk geistig beherrschen und zahmhalten zu können. Selbst über den Zusammenbruch des weltlichen Imperiums hinaus. Die schwarzmagischen Priesterkasten, die zusammen mit dem weltlichen Adel allesamt Mitglieder der indoeuropäischen Invasoren Europas waren, verfolgten gnadenlos alle weissmagisch orientierten schamanischen Stammmeskulturen und führten die Völker des Abendlandes in tiefste Systemsklaverei, die bis heute andauert. Die heutige Form angewandter Schwarzmagie kommt als materialistischer Raubtierkapitalismus, Faschismus oder Sozialismus, Neokolonialismus oder Technokratismus daher, der in jedem Fall von Gier und Gewalt angetrieben wird, Menschen in Maschinen verwandelt und die irdische Biosphäre zu Tode plündert. Hier wird die ganze Krankhaftigjeit chronischer Schwarzmagie deutlich: Ursprünglich nur als kulturelle Notreaktion auf eine lebensbedrohliche Situation gedacht, um die eigene Traumatisierung oder Tötung zu verhindern, nutzt sie selbst die systematische Traumatisierung anderer zur Verbesserung der eigenen Lebenssituation, sobald sie langfristig aufrechterhalten wird. Wenn man nun nicht der einzige ist, der sich so verhält, sondern eine ganze Gesellschaft sich auf dauerhafter Herzlosigkeit und einanders Ausbeutung gründet, kann man davon ausgehen, dass so gut wie jeder in einer solchen Gesellschaft mehr oder weniger von anderen traumatisiert wird. Die erfolgreichsten Schwarzmagier sind dabei allesamt ausgesprochene Machtstreber, die unbewusst ihrer eigenen tief erlittenen Ohnmacht gegensteuern, hochgradig Traumatisierte, die sich durch die prophylaktische Traumatisierung anderer vor weiterer eigener Traumatisierung zu schützen versuchen. Die Traumatisierung ist in Erziehung und Gesellschaftskultur von Anfang an mit eingebaut und elementare Grundlage jeder schwarzmagischen Gesellschaft. Heile Menschen streben nicht nach Macht über andere, sondern strahlen eine aus sich selbst schöpfende Souveränität aus, die andere sich gerne zum Vorbild für eigenes Selbstbewusstsein und angenehme Sozialität nehmen. Gesunde gesellschaftliche Hierarchien beruhen immer auf freiwillig anerkannter persönlicher und sozialer Kompetenz. Die Besten in einer heilen Gesellschaft sind immer die Beliebtesten. In der typischen schwarzmagischen Gesellschaft findet man dagegen immer die grössten Ganoven an der Spitze der Gesellschaft - und je höher die Kultur der entsprechenden Systemsklaverei entwickelt ist, desto besser pflegen sie sich zu tarnen. Wolfsrudel in schicken Schafspelzen, die der Schafsherde Nächstenliebe predigen und im Anschluss Waffen segnen und heilige Kriege ausrufen, um ihre Schafe im Namen der Liebe auf´s Schlachtfeld zu schicken - das sind die typischen Führungseliten jeder altgewachsenen, wohlgepflegten Hölle auf Erden. Doch keine Sorge - eine solche Hölle wird nicht ewig währen: Wie ein Krebsgeschwür zersetzt sie allmählich ihren Wirt (menschliche Kultur wie irdische Natur), tötet ihn letztlich - und rottet damit sich selbst aus. Das steht der heutigen globalisierten Gier- und Gewaltkultur kurz bevor. Die Menschheit befindet sich gegenwärtig in einer ihrer tiefsten Überlebenskrisen. Und sie wird diese Krise nur überstehen, wenn sie die selbst heraufbeschworenen Dämonen anschaut und heilt. So gilt es, das ganze verheerende Ausmass der alle gesellschaftlichen Bereiche umfassenden und durchdringenden Schwarzmagie zu erfassen, schwarzmagische Techniken zu durchschauen und abzuschaffen, Machtstreber zu entmachten und statt ihrer Menschenfreunde als Vorbilder zu wählen, vor allem aber wieder weissmagische Techniken zu kultvieren, mit denen man das eigene und einanders Herz heilen und öffnen kann, damit wir Menschen uns wieder mit unserer eigenen Art, unseren lebendigen Mitwesen, unserem paradiesischen Heimatplaneten und dem ganzen All verbünden können. Liebe heilt alles.

    Wer nun am Durchschauen schwarzmagischer Techniken und dem Erlernen weissmagischer Techniken interessiert ist, möge mich bitte kontaktieren und um eine persönliche Einweihung anfragen. Ich vermittle dieses sehr prekäre Wissen nur im Vertrauen an Wissenwollende, von denen ich mich persönlich überzeugt habe, dass sie es nicht zu Machtzwecken missbrauchen, sondern es ausschliesslich heilerisch an sich selbst und zur einvernehmlichen Selbstheilungsanregung Dritter anwenden wollen. In diesem Sinne freue ich nich auf die Anfragen Interessierter:

KONTAKT (klick)

.
Ich freue mich über finanzielle Unterstützung
für meine gemeinnützige spirituelle Arbeit,
unsere kollektiven Schatten zu beleuchten
und andere auf die vielen Lichtschalter
hinzuweisen, die wir alle sind. Für
S P E N D E N
bitte den folgenden
Button benutzen:






***********************

START